Entgifte, um Cellulite zu bekämpfen

optimum.me » Cellulite » Entgifte, um Cellulite zu bekämpfen

Entgifte, um Cellulite zu bekämpfen

Der Hauptgrund für Cellulite liegt den meisten Fällen in einer Übersäuerung des Organismus und fehlender Entschlackung.

Gerade in der heutigen Zeit wird der Körper durch zuviel einseitige Ernährung und Stress mit Säuren überschwemmt.

Süßwaren führen zu einer vermehrte Ansammlung von Essigsäure.
Zuviel Fleischgenuss hat zur Folge, das vermehrt Harnstoffe gespeichert werden.
Kaffee bildet und speichert zuviel Gerbsäure.
Stress und Ärger im Alltag und Job führen zur Bildung von Salzsäuren im Organismus. Die Liste dieser sogenannten "Säurebildner" ist lang.

Die Möglichkeiten und Kapazitäten zur Speicherung sind leider nicht unbegrenzt. Sind die Grenzen erreicht, greift der Organismus zu einem Trick: Die überschüssigen Säuren, die nicht mehr abgelagert werden können, neutralisiert der Körper zu Salzen (Schlacken), die dann an den betroffenen Körperstellen wie Oberschenkel, Po etc. gebunkert werden. Es entsteht die berüchtigte Orangenhaut die auch bekannt ist unter den Begriff Cellulite.

Da die Übersäuerung des Körpers als Hauptursache der Cellulite benannt wird, muss dort auch direkt angegriffen werden, wenn Cellulite gemindert werden soll.

Ein ausgeglichener Säure Basenhaushalt führt zwangsläufig zur Entgiftung und Entschlackung des Organismus.

Genussmittel wie Alkohol und Zigaretten, Stress im Alltag, falsche Ernährungsgewohnheiten etc. sollten in jedem Fall geändert werden.. Um Schlacken zu lösen und abtransportieren zu können benötigt der Körper mindestens zwei Liter Wasser am Tag. Die Ernährung sollte um viele basische Anteile ergänzt werden und tierische Eiweiß reduziert werden.

Der Anteil an basischen Lebensmitteln sollte bei ca. 80% liegen und der säurebildende Anteil bei ca. 20%. Basenbildende Lebensmittel sind vorrangig Obst und Gemüse. Wenn man den Anteil von Zucker und leeren Kohlenhydraten wie Weißmehl reduziert hat man schon viel gewonnen.

Da die Mineralien und Vitamine aus den Lebensmitteln oft nicht ausreichen empfehlen wir Nahrungsergänzungsmittel um den Säure-Basenhaushalt zu unterstützen.

Wöchentliche basische Bäder regen die Ausleitung von Säuren und Schlacken aus dem Bindegewebe an. Vor jedem Bad ist eine Bürstenmassage des Bindegewebes ratsam, dass fördert die Durchblutung und öffnet die Poren für die Basen.

Tägliche gymnastische Aktivitäten der Beine aktivieren die Venenpumpe und begünstigen die Ausleitung von Schlacken

Ein großes Glas lauwarmes Wasser am Morgen auf nüchternen Magen unterstützt die Leber und Nieren bei ihrem Job.

Fakten, die Dich interessieren dürften